Neu! Mit verbesserter Formel

- 10 % auf das neue Haare pro
gültig bis 30.09.2020
zum Shop

Säure-Basen-Haushalt

Der menschliche Körper ist zweifellos ein wahres Wunderwerk der Natur! Seine chemische Grundregulation wird entscheidend vom Zusammenspiel von Säuren und Basen bestimmt. Grundsätzlich ist der Mensch mit einem Blut-pH-Wert von 7,35 ein basisches Lebewesen. Doch heutzutage sind die meisten Menschen aufgrund ihrer Lebensweise chronisch übersäuert! Typische Anzeichen hierfür sind Sodbrennen, Hexenschuss, Durchfall nach allzu üppigen Mahlzeiten, Haarausfall oder Hautprobleme unterschiedlichster Art.

Der pH-Wert ist ausschlaggebend für den Säure-Basen-Haushalt

Der Säure-Basen-Haushalt regelt und bestimmt innerkörperliche Funktionen wie die Atmung, den Kreislauf, die Verdauung, die Abwehrkraft sowie den Hormonhaushalt. Fast alle biologischen Vorgänge laufen jedoch nur korrekt ab, wenn ein bestimmter pH-Wert gegeben ist.

Mittels einer pH-Wert-Skala lässt sich ablesen, wie sauer oder basisch das Blut und der Urin eines Menschen sind. Die Skala reicht dabei von 1 bis 14. Ein pH-Wert von 7 drückt Neutralität aus.

Unser Blut hat einen pH-Wert von 7,35 bis 7,45 und ist somit basisch. Der pH-Wert des Urins kann von 4 (bei sehr kranken Menschen) bis über 8 bei Babys schwanken. Ein derart hoher Wert bedeutet dabei ein Höchstmaß an Gesundheit, wie es im Leben eines Menschen selten wieder erreicht wird.

Lebenselixier Blut

Das bei der Zellatmung entstehende Kohlendioxid wird durch die tiefe Atmung wieder abgegeben und so der Säuregehalt im Blut reguliert. Das Blut fungiert somit als Puffersystem, um plötzliche Säureschwankungen abzufangen. Die roten Blutkörperchen sind unglaublich verformbar und versorgen somit auch feinste Blutgefäße. Fließen die roten Blutkörperchen jedoch durch sauer gewordenes Gewebe, werden sie „gesäuert“ und verlieren ihre Verformbarkeit. Sie können dann nicht mehr genug Sauerstoff aufnehmen, um alle Zellen ausreichend zu versorgen. Je niedriger der pH-Wert, desto steifer werden sie – bis hin zum völligen Erstarren der Erythrozyten. Das Blut verdickt in weiterer Folge, die Kapillaren werden verstopft, die Sauerstoffzufuhr unterbrochen.

saeure-basen-haushalt-blutbild_2
Blutbild vor der Basenbehandlung
saeure-basen-haushalt-blutbild
Blutbild nach der Basenbehandlung

Was bringt den Säure-Basen-Haushalt aus dem Gleichgewicht?

RauchenSüßigkeiten
Weißmehlprodukte gesüßte Getränke Softdrinks
Zu viel Fleisch, zu viel FettAnti-Baby-Pille
Kaffee und schwarzer TeeNebenwirkungen verschiedener Medikamente
Stress, Angst, Ärger und negative GedankenKörperliche Überanstrangung, zu viel Sport
AlkoholMineralwässer und Kohlensäure
Zurückgehaltene GaseUmweltgifte und Zahngifte

Warum ist der Säure-Basen-Haushalt so wichtig für unsere Gesundheit?

Grundsätzlich gilt: Gesundheit steht im Zusammenhang mit Base, Krankheit mit Säure. Lebenskraft liegt in den Basen, genauer gesagt in den Basenbildnern, also den Mineralstoffen und Spurenelementen.
Unser Körper versucht einen sauren pH-Wert ständig auszugleichen. Werden nicht ausreichend Basenbildner mit der Nahrung zugeführt, entzieht er dafür Mineralien aus unseren Depots in Haaren, Knochen, Knorpeln und Zähnen.

Übersäuerung nagt ständig an der Gesundheit und raubt Schaffenskraft und Lebensfreude. Neben der Lunge, der Leber, dem Darm sowie der Haut ist die Niere unser wichtigstes Organ zur Ausscheidung überflüssiger Säuren. Wenn trotz dieser Organe Säuren aus dem Stoffwechsel zurückbleiben, werden diese nach ihrer Neutralisierung durch Mineralstoffe im Bindegewebe als Schlacken „zwischengelagert“, Cellulite entsteht in weiterer Folge.
Wird nicht regelmäßig entschlackt, wird aus dem Zwischenlager oft ein Endlager, und Verschlackungs-, sprich Vergiftungsprozesse sowie vorzeitige Alterung und Alterskrankheiten beginnen. Um gesund zu bleiben, müssen Sie daher die Verschlackung und Vergiftung Ihres Körpers stoppen!

Vorzeitiges Altern durch Übersäuerung.

Ein glattes Gesicht mit weichen Konturen – das ist landläufig ein Indiz für Jugend und Gesundheit. Hingegen sind Falten, eine schlaffe Haut und ein schwammiges Bindegewebe mit unförmiger Struktur „typische“ äußere Merkmale für einen alternden Menschen. Übersäuerung und Verschlackung unseres Körpers führen dazu, dass wir frühzeitig zu altern beginnen. Bei den meisten Menschen schreitet der Substanzverlust mit steigendem Lebensalter immer weiter voran. Die Haut und das Bindegewebe zeigen das am deutlichsten. Doch das muss nicht sein! Was fehlt, ist nur die notwendige Substanz, die die Haut von innen versorgt, sie glatt zieht und den durch Übersäuerung verursachten Verschlackungen keine Chance gibt. Regelmäßige Entschlackung hält den Körper länger jung und erlaubt ihm, sich immer wieder zu regenerieren!

Anti-Aging mit basischen Mineralstoffen.

Der Alterungsprozess ist im Grunde nichts anderes als ein immer stärker werdender Mangelzustand. Mit zunehmendem Alter wird der Basenausgleich zunehmend wichtig. Die heutige Lebensweise, moderne Ernährungsformen und Genussmittel wie Alkohol und Rauchen begünstigen eine Übersäuerung des Organismus und fordern einen Ausgleich. Die Mineralstoffdepots des Körpers werden zur Abwehr der Säureattacken geplündert. Was eine Zeit lang funktioniert, führt unweigerlich zu Auszehrung und Schädigung des gesamten Organismus. Vorzeitige und rasche Alterung ist die Folge.

Lassen Sie Ihren Körper aufatmen!

Sie können dafür sorgen, dass jede Ihrer Zellen immer ausreichend Sauerstoff bekommt: Durch sinnvolle Ernährung sowie hochwertige basische Figureform® Nahrungsergänzungen bleibt Ihr Blut in gesundem Fluss, Ihre Gefäße schlackenfrei und Ihre Organe werden bestens versorgt!

preloader